header1.jpg

 

 

Damit hatte man nun nicht wirklich rechnen können! Saisonziel war eigentlich den Abstieg zu vermeiden. 11 Mannschaften kämpften in einer langen Saison um den einen einzigen Aufstiegsplatz zur 1. Kreisklasse sowie um nicht einen der beiden letzten Plätze als Absteiger zu belegen.


In der Hinrunde konnte man einige enge Spiele knapp gewinnen, nur einmal wurde man vom Gegner bezwungen und gegen den Favoriten aus Hermeskeil gabs dort ein Unentschieden. So war man plötzlich Herbstmeister und Favorit auf den Titel, in der Rückrunde waren alle Gegner hoch motiviert und wollten uns ein Bein stellen auf dem Weg zum Meister. Dies schien die Mannschaft noch mehr zu motivieren, aus knappen Siegen der Vorrunde wurden nun deutliche, klare Spielgewinne in der Rückrunde. Highlights waren hier ohne Zweifel der 8-2 Heimsieg gegen Hermeskeil, sowie die beiden 8-3 Auswärtssiege in Kernscheid und Konz. Mit einem 8-5 Sieg in Greimerath konnte man vorzeitig den Meistertitel feiern, unvergessen bleibt hier ebenfalls die Sektdusche von Willi Lukas und die unzähligen vertilgten XXL-Döner nach den Spielen zur späten Stunde. Die Mannschaft spielte in der Besetzung Martin Karrenbauer, Roman Wagner, Willi Lukas und Ottmar Massem. Erfreulich auch die starke Doppelbilanz: Karrenbauer/Lukas belegten insgesamt Platz 3, Wagner/Massem knapp dahinter Platz 4. Alle Spieler kamen erfreulicherweise in der Einzelwertung unter die besten 20 Plätze, Martin Karrenbauer schaffte es sogar bis auf den 5. Platz.

 

Ein Dank gilt an die Spieler Achim Hildebrand und Norbert Paulus, wenn Ersatzstellung benötigt wurde waren sie stets zur Stelle. Nun kann die Meisterfeier steigen!

Auf dem Foto v.l.n.r.: Ottmar Massem, Roman Wagner, Willi Lukas und Martin Karrenbauer.

 

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com